Modulare Trainingsreihe zur Weiterentwicklung des Führungsnachwuchses in der Produktion

DURCHGEFÜHRTES PROJEKT MIT NONNAST & KOLLEGEN

Führungskräfteentwicklung in der Produktion bei ADIDAS 2013–2018

Wie entwickelt man Nachwuchsführungskräfte in der Produktion erfolgreich und nachhaltig weiter? Ein wegweisendes Projekt in den Jahren 2013 bis 2018 zeigt den Nutzen eines modularen Programms. Besonderer Erfolgsfaktor: Alle Teilnehmer profitieren von einem Mentor, der an ihrer Seite steht.

Kunde

ADIDAS gilt als der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt. Das ursprüngliche Familienunternehmen hat sich zu einem komplexen Unternehmen mit über 60.000 Mitarbeitern entwickelt. ADIDAS konzentriert sich auf neue Trends, Funktionalität und Innovation und gilt als die Sport-Lifestylemarke.

Bisherige Zusammenarbeit und Ausgangssituation

  • Die Zusammenarbeit mit ADIDAS reicht bis ins Jahr 2002 zurück. Damals führte n&k bis 2006 ein mehrmoduliges „Management Development“-Programm durch – damals das „Flaggschiff“ der dortigen internationalen Führungskräfteentwicklung. In den weiteren Jahren folgten unterschiedliche Trainings in Deutschland, aber auch im Headquarter Amsterdam.
  • Im Jahr 2013 fragte ADIDAS n&k für ein neues Projekt an: ADIDAS initiierte ein Führungskräfteentwicklungsprogramm für Potenzialträger im Bereich Produktion/Logistik, die über die Bereiche hinaus Führungsverantwortung übernehmen sollten.
  • Diese Führungskräfteentwicklung wurde aufgrund sehr positiver Resonanz 2018 erneut angefragt.

Ziele

Das viermodulige Führungskräfteentwicklungsprogramm soll der Zielgruppe stabile Grundkenntnisse im Umgang mit Führungskonzepten, -methoden und -instrumenten vermitteln. Ein hoher Praxisanteil und Realitätsbezug sind wichtig, genauso wie eine nachhaltige Verankerung der Lerninhalte. 

Die Führungskräfte …

  • gewinnen Erkenntnis und Klarheit über das eigene Selbstverständnis als Führungskraft und können die Rollen „Managen“, „Führen“ und „Arbeit als Experte“ für sich gut managen und leben.
  • lernen wichtige Führungsinstrumente für ihre Arbeit bei ADIDAS kennen und anwenden.
  • erfahren, wie sie praxisnahe Werkzeuge für gelingende Kommunikation in ihrem Alltag einsetzen können.
  • erwerben wichtiges Praxiswissen für das Leiten und Moderieren von Meetings.
  • lernen, Eigeninitiative und Selbstverantwortung bei ihren Mitarbeitern zu entwickeln.
  • erwerben Know-how für schlüssige Argumentation beim Vertreten eigener Überzeugungen zu Projekten und innovativer Ideen vor Entscheidungsträgern sowie anderen Stakeholdern.
  • erarbeiten eine individuelle Landkarte für ihre nachhaltige Entwicklung als Führungskraft.
  • erhalten Feedback für ihren individuellen Entwicklungsfortschritt nach Ende des Programms in einem Development Day.

Vorgehen und Ergebnis

  • Nach einem Teilnehmer-Auswahlprozess wurden von der Produktionsleitung und HR geeignete Kandidaten identifiziert, die sich im Bereich Führungskompetenz weiterentwickeln sollten. 
  • Gemeinsam mit dem Kunden designte n&k ein viermoduliges Programm, das die Führungskräfte im Rahmen eines Jahres durchlaufen. Dazwischen standen Lernprojekte als „Hausaufgaben“ zwischen den Modulen an, die zu Beginn des jeweils nächsten Moduls reflektiert wurden.
  • Neben der Führungskräfteentwicklung initiierte n&k mit HR von ADIDAS parallel eine Mentoren-Ausbildung mit dem Ziel, jedem Teilnehmer einen geschulten Mentor zur Seite zu stellen. Eine ausgewählte Anzahl höherer Führungskräfte war bereit, den Schicht- und Teamleitern als Sparringspartner zur Verfügung zu stehen. Jeder bekam Unterstützung, wenn er sie brauchte. Das sorgte für Vertrauen und Zutrauen in sich selbst und die Chance, Stolpersteine zu erkennen und aus dem Weg zu räumen. Diese Rückendeckung entpuppte sich als einer der Erfolgsfaktoren.
  • Aufgrund der sehr positiven Resonanz und des Erfolgs der Trainingsreihe haben weitere Gruppen die Führungskräfteentwicklung durchlaufen. Die neuen Mentoren erhielten wieder ein Briefing und eine kurze Ausbildung sowie von HR Informationen und Grundregeln für ihre Rolle. Die Mentoren der früheren Gruppen standen der jeweils neuen Gruppe weiterhin unterstützend zur Seite.
  • Nach Abschluss des Programms und mehrmaliger Durchführung von 2013 bis 2018 hat die Arbeit in den Mentor-Mentee-Beziehungen den Teilnehmern des Programms, aber auch den Mentoren so viel Freude gemacht und Nutzen gestiftet, dass die Idee für mögliche Folgeprojekte wiederaufgenommen werden soll.

Kundennutzen

  • Hoher Praxisbezug, direkter Nutzen im Arbeitsalltag
  • Durch modularen Aufbau starker Impuls zur Weiterentwicklung mit Messung des Entwicklungsfortschritts
  • Aufbau von wichtigem ADIDAS-Erfahrungs- und Netzwerkwissen bei den Teilnehmern durch die Einbettung in ein Mentoring-Programm
©2018 Nonnast & Kollegen. All rights reserved.
Herzlich willkommen bei Nonnast & Kollegen. Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Weitere Informationen
Verstanden!