Das Beste aus beiden Welten: Blended Learning-Formate als gekonnte Vernetzung von F2F
und E-Learning

Die  weltweite Pandemie hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt und beeinflusst auch weiterhin stark unseren Arbeitsalltag. In einer Zeit von Digitalisierung und Homeoffice ist es wichtiger denn je, dass digitale Möglichkeiten auch beim Thema Weiterbildung ihren Platz finden.

Wir bei N & K sind heute in der Lage, alle Veranstaltungen in einem Blended Learning-Format anzubieten, wobei wir den Anteil von Präsenzveranstaltungen und virtuellen Veranstaltungen individuell an den Bedarf unserer Kunden anpassen. Diese hybride Art der Weiterbildung zielt darauf ab, durch die Kombination der beiden Formate deren Vorteile zu verstärken und gleichzeitig die möglichen Nachteile zu minimieren. So erlauben digitale Veranstaltungen eine große zeit- und ortsunabhängige Flexibilität, während Präsenz-Trainings den gemeinsamen Austausch mit der Gruppe in den Vordergrund stellen. Selbstlernphasen zwischen den Modulen sorgen außerdem für einen nachhaltigen und langfristigen Lerntransfer in die Praxis.

Blended Learning-Formate sind also kein notweniges Übel, sondern vielmehr eine Chance für positive Veränderungen!

 

Kommen Sie bei Interesse gerne auf uns zu. Wir freuen uns darauf, Sie in dieser spannenden Zeit zu begleiten.

 

Ihr Team von N & K

Wer die Kultur außer Acht lässt, macht den ersten Fehler.

Wer Führungskräfte wirksam entwickeln will, muss bei der Persönlichkeit ansetzen. Stimmt. Nur dann verstehen Führungskräfte eigene Verhaltensmuster und können sie verändern. Stimmt auch. Doch reicht das? Meist nicht. Entscheidende Bedeutung hat die Führungskultur in Unternehmen, die oft vom Gründer, dessen Werten oder späteren starken Führungsfiguren an der Spitze geprägt ist. Wenn Sie die Kultur außer Acht lassen, greifen Sie zu kurz. Führungskräfteentwicklung ist immer auch Kulturentwicklung, wenn sie nachhaltig Wirkung entfalten soll. Wo setzen Sie nun am besten an? Wie gehen Sie vor? MEHR

„Die Stiege kehrt man von oben.“

Das gilt für viele Alltagserfahrungen – aber auch für Unternehmen. In den letzten Jahren widmen wir uns verstärkt der Frage: Welchen Sinn ergibt die Investition von Zeit und Geld in den Wandel von Führungskultur – wenn das Topmanagement nicht mitmacht, nicht mit gutem Beispiel vorangeht. Die Antwort: wenig bis keinen. MEHR

Wandel in der Führung braucht Zeit.

Letztendlich zählt bei unserer Arbeit, dass der Beitrag, den wir leisten können, messbare Ergebnisse bringt, dass sich Führungskultur beobachtbar verändert. Das ist beim Thema Führung nicht einfach, denn Verhaltens- und Einstellungsmuster lassen sich nicht mit einem Fingerschnippen verändern. Meist ist das ein längerer Prozess. Machen Sie sich in einem kurzen Video selbst einen Eindruck davon, was unsere Kunden dazu sagen. Zum Video

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter




©2022 Nonnast & Kollegen. All rights reserved.
Herzlich willkommen bei Nonnast & Kollegen. Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Weitere Informationen
Verstanden!